Jugendschutz
ProgrammBildergalerieAnfahrtJugendschutzKontaktImpressum
Schützen
Schützen
Schützen
Fritz´n Alm
Schützen
Schützen
Schützen
SVR Fußball

Das Thema Jugendschutz liegt uns Standbetreibern sehr am Herzen. Jedoch nicht nur die Wirte und Veranstalter sind gefordert. Jugendalkoholismus ist ein gesellschaftliches Thema das uns alle angeht und ein Stück weit Zivilcourage von jedem einzelnen von uns fordert.

In Schulterschluss mit den Jugendbeauftragten der Gemeinde Ruhpolding (3. Bürgermeisterin Elisabeth Holzner und Wolfgang Heigermoser) und der Polizeiinspektion Ruhpolding, im speziellen mit Herrn Markus Tettenhammer (Präventionsbeauftragter) unterstützen wir jährlich die Aktion "Schon 16".

Dabei ist es gesetzlich geregelt, dass Jugendliche unter 16 Jahren keinerlei alkoholische Getränke erhalten. Der Lebensabschnitt von jungen Erwachsenen zwischen 16 - 18 Jahren stellt eine Sonderregelung dar, so dürfen Bier, jedoch keine brandweinhaltigen Getränke konsumiert werden.

Der Alkoholmissbrauch, teilweise auch schon im Kindsalter nimmt jedoch generell immer bedenklichere Ausmaße an und es ist ein mühsamer und teilweise auch deprimierender "Kampf" gegen einen übermächtigen Gegner. So ist die Anziehungskraft der Droge Alkohol und der Gruppengedanke oft stärker als sämtliche Ermahnungen zur Vernunft.


Wir bitten im speziellen die Eltern dafür Sorge zu tragen ihre Schützlinge für dieses Thema zu sensibilisiert, da die Hauptprobleme durch das sog. "Vorglühen" entstehen. So ist es immer häufiger zu beobachten, dass Jugendliche erheblich angetrunken auf diversen Festen oder in umliegenden Wirtschaften erscheinen. Die Haftungsfrage trifft hier in erster Linie, den unbeteiligten Betreiber der Veranstaltung oder den Wirt, welcher teilweise mit empfindlichen Geldbußen belegt werden kann.


 

Polizeioberkommisar Tettenhammer,
Kreisjugendpflegerin Uli Himstedt,
und Jugendschutzsansprechpartner
CHP Ralf Gstatter



Auszug Jugendschutzgesetz


Jugendschutz im ChampionsPark


 
 
© 2012 Championspark Ruhpolding